Flaschenpost

Seit Wochen ist das Interesse der Jungs an Baumaschinen nicht zu übersehen… aus Stühlen wird kurzerhand ein Lastwagen, aus der Kuschelecke eine Baugrube, und jetzt ist in der Stadt die weltweit bedeutendste Fachmesse für Baumaschinen und Bergbaumaschinen zu Besuch!

Kurzerhand ist ein Plan für einen Besuch der BAUMA gemacht und alle sind voller Vorfreude, Kinder wie Mitarbeiter! Im Morgenkreis besprechen wir noch die Vorsichtsmaßnahmen, und dann geht es los, mit Bollerwagen in der U-Bahn.

Endlich angekommen! Die Kinder stehen den gigantischen, überdimensionalen und einschüchternden Baumaschinen gegenüber. Alle Köpfe richten sich in den Himmel. Zu hören gibt es nur noch laute “Wow”, “Kuck Bagga” und “Da!”.

Nach einem kleinen Spaziergang auf dem Messegelände finden wir sogar eine kleine Halle, in der man sich in die Fahrzeuge setzen kann. Allerspätestens jetzt kann keiner mehr ruhig im Bollerwagen sitzen bleiben!

Ein paar Dutzend Bagger, Laster & Co. später ist es Zeit für ein kleines Picknick. Mit Breze und Wienerle in der Hand und mit Blick auf die Kran-Großfamilie machen wir es uns gemütlich. Mit einer Fülle von neu erlebten Momenten, vollem Magen und guter Laune verlassen wir das Messegelände. Pfiat Di, Bauma, und bis bald (in drei Jahren)!

Bericht aus der wd3 in München-Trudering

09. Mai 2019